Haupt » Fesseln » Buchmacher

Buchmacher

Fesseln : Buchmacher
Was ist ein Buchmacher?

Der Begriff Buchmacher ist kurz oder umgangssprachlich für "Buchmacher". Ein Buchmacher ist jemand, der das Spielen erleichtert, am häufigsten bei Sportveranstaltungen. Ein Buchmacher setzt Quoten, akzeptiert und platziert Wetten und zahlt Gewinne im Namen anderer Personen aus.

Buchmacher verstehen

Die Buchmacher verdienen ihr Geld in der Regel nicht, indem sie ihre Wetten selbst platzieren, sondern indem sie eine Transaktionsgebühr auf die Wetten ihrer Kunden erheben, die als "Vigorish" oder "Vig" bezeichnet werden. Die Buchmacher können den Wetter auch Geld leihen. Ein Buchmacher kann eine Einzelperson oder eine Organisation sein.

Obwohl der Begriff Buchmacher mit illegalen Aktivitäten in Verbindung gebracht wurde, ist ein Buchmacher mit der Ausweitung der Sportwetten legitimer geworden. Buchmacherei und Wettvermittlung durch einen Buchmacher können jedoch auch illegal sein, aber die Rechtmäßigkeit verschiedener Arten von Glücksspielen wird weitgehend von den Regierungen der Bundesstaaten bestimmt.

Mit der Ausweitung der Sportwetten in verschiedenen Bundesstaaten dürften die Wettaktivitäten der Buchmacher zunehmen, während die Bundesstaaten voraussichtlich zusätzliche Einnahmen generieren.

Sportwetten

Zu Beginn waren Sportwetten nur in Delaware, Montana, Nevada und Oregon legal. Infolgedessen entwickelte sich für den Rest des Landes ein Schwarzmarkt, auf dem illegale Operationen von Buchmachern Sportwetten ermöglichten. Während einige Buchmacher an der organisierten Kriminalität beteiligt sind, agieren andere unabhängig und nehmen einfach Wetten für einige Freunde, Familienmitglieder oder Kollegen entgegen.

2018 entschied der Oberste Gerichtshof der USA jedoch gegen das Gesetz zum Schutz des Profi- und Amateursports, das ein Bundesgesetz war, das die Staaten daran hinderte, selbst zu entscheiden, ob sie Sportwetten zulassen. Das Urteil öffnete die Tür für Sportwetten im ganzen Land, wenn Staaten sich dafür entscheiden. Infolgedessen dürften die Buchmacher in den kommenden Jahren einen Anstieg des Geschäfts verzeichnen.

Auch die Casino-Betreiber wie MGM Resorts wollen mit der Partnerschaft mit MLB als offiziellem Spielpartner des Sports von Sportwetten profitieren. Andere Unternehmen und Buchmacher werden wahrscheinlich in soziale Medien wie Facebook expandieren, um auf potenzielle Wettkunden zuzugreifen.

Die zentralen Thesen

  • Der Begriff Buchmacher ist kurz oder umgangssprachlich für "Buchmacher". Ein Buchmacher ist jemand, der das Spielen erleichtert, am häufigsten bei Sportveranstaltungen. Ein Buchmacher setzt Quoten, akzeptiert und platziert Wetten und zahlt Gewinne im Namen anderer Personen aus.
  • Das Ziel des Buchmachers ist es, das Gleichgewicht in den Büchern aufrechtzuerhalten, indem die Gewinnchancen so weit wie möglich angepasst werden, dass eine gerade Anzahl von Spielern auf einen Gewinn oder eine Niederlage setzt.
  • Das Urteil des Obersten Gerichtshofs der USA von 2018 öffnete die Tür für Sportwetten im ganzen Land, wenn Staaten sich dafür entscheiden.

Buchmacher und Setzen der Gewinnchancen

Eine der wichtigsten Methoden, mit denen Buchmacher ihre Gewinne sicherstellen können, besteht darin, die Gewinnchancen für ein Event zu berechnen, manchmal indem sie Statistikteams einsetzen und komplexe Modelle entwickeln. Die Begriffe Linien ("Geldlinien") und Spreads ("Punkt-Spreads") sind kritische Faktoren für Buchmacher. Manchmal basieren diese Berechnungen auf denjenigen, die von Kasino-Aktuaren entwickelt wurden oder die sich mit Risikoberechnungen befassen.

In der Regel unterstreichen sie, von welcher Sportmannschaft die Buchmacher glauben, dass sie ein Event gewinnen werden. Die Linien und Spreads können angepasst werden, was zu einem Spiel oder Match führt, basierend auf verschiedenen Wetten, die in ihren Büchern gemacht wurden, zusammen mit Schwankungen bei Vegas Casino-Wetten. Andere unerwartete Ereignisse können die Chancen beeinträchtigen, wie schlechtes Wetter, Verletzungen von Spielern und Dopingskandale.

Das Ziel des Buchmachers ist es, das Gleichgewicht in den Büchern aufrechtzuerhalten, indem die Gewinnchancen so weit wie möglich angepasst werden, dass eine gleichmäßige Anzahl von Spielern auf einen Gewinn oder eine Niederlage setzt. Wenn das Buch ausgeglichen ist, verdient der Buchmacher die Transaktionsgebühren. Wenn es jedoch eine einseitige Wette auf eine bestimmte Mannschaft oder ein bestimmtes Ergebnis gibt, besteht für den Buchmacher ein erhöhtes Risiko, Geld zu verlieren.

Vergleich von Anlagekonten Name des Anbieters Beschreibung Angaben zum Werbetreibenden × Die in dieser Tabelle aufgeführten Angebote stammen von Partnerschaften, von denen Investopedia eine Vergütung erhält.

Verwandte Begriffe

Definition des niederländischen Buchsatzes Der niederländische Buchsatz ist eine Art Wahrscheinlichkeitstheorie, die Gewinnchancen postuliert, wenn in einem bestimmten Kontext inkonsistente Wahrscheinlichkeiten angenommen werden. mehr Bitcoin-Definition Bitcoin ist eine digitale oder virtuelle Währung, die Peer-to-Peer-Technologie verwendet, um sofortige Zahlungen zu ermöglichen. Bitcoin ist eine digitale Währung, die im Januar 2009 gegründet wurde. Sie folgt den Ideen eines White Papers des mysteriösen Satoshi Nakamoto, dessen wahre Identität noch verifiziert werden muss. mehr Börse | Investopedia Die Börse besteht aus Börsen oder OTC-Märkten, an denen Aktien und andere finanzielle Wertpapiere von börsennotierten Unternehmen ausgegeben und gehandelt werden. mehr Vollmacht: Die Erlaubnis einer Person, im Namen einer anderen Person zu handeln Vollmacht ist ein juristisches Dokument, das einer Person eine breite oder eingeschränkte rechtliche Befugnis gibt, Entscheidungen über das Eigentum, die Finanzen oder die medizinische Versorgung des Auftraggebers zu treffen. mehr Brexit-Definition Der Brexit bezieht sich auf den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union, der voraussichtlich im Oktober dieses Jahres stattfinden wird. mehr Begrenzte Regierung Begrenzte Regierung ist ein politisches System, in dem legalisierte Gewalt durch delegierte und aufgezählte Befugnisse wie die Verfassung der Vereinigten Staaten und die Bill of Rights eingeschränkt wird. mehr Partner Links
Empfohlen
Lassen Sie Ihren Kommentar